Donnerstag, 29. November 2012

Vom Schreiben

Der Meister sagt:

" Schreib! Sei es einen Brief oder ein Tagebuch oder Notizen, während du telefonierst- aber schreib!

Schreiben nähert uns Gott und unserem Nächsten.

Wenn du deine Rolle in der Welt besser verstehen willst, dann schreib. Versuche deine Seele ins Schreiben zu legen, auch wenn niemand es liest, oder, was schlimmer ist, jemand es liest, obwohl du es nicht wolltest. Der einfache Akt des Schreibens hilft uns, die Gedanken zu ordnen und klar zu sehen, was uns umgibt. Ein Stück Papier und ein Kugelschreiber können Wunder bewirken- Schmerzen heilen, Träume in Erfüllung gehen lassen, verlorene Hoffnung wiederbringen.

Im Wort liegt Kraft. "

Quelle: Der Wanderer von Paulo Coelho


Bruce Lee Doku


Donnerstag, 22. November 2012

Die Kraft des Herzens

Jeder weiß genau, wie sich bedingungslose Liebe anfühlt, genau wie jeder weiß, wie es ist, vollkommen glücklich, vollkommen friedlich und vollkommen ohne Begierden zu sein. Aber dieses Wissen wurde mehr oder weniger vernebelt durch die Ignoranz, die wir über dieses unschuldige und reine Wissen gestülpt haben, in Form von Gier, Neid, Hass, Arroganz und übernommenen Glaubenssätzen. Wir sind hier um während unseres Lebens und Erfahrens als Menschen wieder zu lernen und wieder zu erkennen, wie das ursprüngliche Gesicht, das Gesicht der Liebe, aussieht.
 
Um an unsere wahre Natur erinnert zu werden scheinen viele von uns eine Demonstration dessen zu benötigen, was wir in unseren Herzen bereits wissen. Wenn wir Zeugen von Handlungen werden, die wahrhaft liebevoll sind, spüren wir eine Resonanz hinter dem Schutzpanzer, den wir mit der Zeit gebildet haben um unser flüchtiges Selbstbild zu verteidigen, wenn wir uns verletzt fühlten. Wenn wir unseren Mitmenschen helfen wollen ein Gefühl für ihr wahres Wesen zu entwickeln, können wir das tun, indem wir es durch unseren eigenen Lebenswandel und unsere Interaktionen mit anderen selbst demonstrieren. Wir können eine Inspiration sein, aber dazu muss unsere Liebe wirklich aufrichtig sein, ansonsten wären unsere Handlungen nur eine leere Hülle.
 
Unsere Aufgabe, wenn wir erwachen, ist dieses Erwachen zu jedem zu reflektieren, dem wir begegnen, und so unser Wissen praktisch umzusetzen. Indem wir davon ablassen uns an egozentrische Einstellungen und Verhaltensweisen und an beschränkte Vorstellungen von uns selbst zu klammern, erhöht sich unser Schwingungsniveau – und da alle Begegnungen auch auf energetischer Ebene stattfinden, können wir bemerken, dass dadurch auch andere berührt werden. Wenn wir letztendlich fähig sind alle als uns selbst zu erkennen, dann wird unser Mitgefühl wahrhaft aufrichtig. Dies ist dann ansteckend, denn die Liebe in jedem von uns erkennt sich selbst in anderen wieder.

von Bob O'Hearn
Quelle
www.we-are-change.de/selbst/liebe

 
 

Montag, 19. November 2012

LIEBE oder Angst - Befreie Dich selbst!

Das Video ist älter als 2 Jahre, immer noch aktuell.
Viele wichtige Infos
ACHTUNG. Dieser Film kann Deine DNA positiv beeinflussen !

WISSEN MACHT FREI. LIEBE IST DER SCHLÜSSEL.

Begreife die Grundprinzipien des Seins und Deines Wesens.
Befreie und finde Dich selbst.




Mittwoch, 14. November 2012

Awaken From The Matrix! You Are The ((((O))))nes You Have Been Waiting For!


Es steckt mehr in uns, als Worte beschreiben können.
Die Frage ist, ob wir diese Power auch für das Beste für Alle nutzen ??
Folgende Botschaft passt sehr gut dazu :

Erzengel Gabriel durch Shelley Young, 14. November 2012
http://trinityesoterics.com/

Viele Menschen denken, sie benötigen die perfekten Bedingungen, um zu beginnen, in der Welt einen Unterschied zu machen. Sie sagen sich: “Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich mich freiwillig melden.” “Wenn ich nur mehr Geld hätte, könnte ich einen Unterschied machen.” Ihr Lieben, eure einzigartige Schwingung bewirkt mehr, als ihr glaubt! Gebete machen einen Unterschied. Meditation macht einen Unterschied. Eine erhebende Nachricht an jemanden zu senden macht einen Unterschied. Ermutigung. Lieben. Dankbarkeit. All diese Dinge machen einen tiefen energetischen Unterschied für euch selbst, andere und euren geliebten Planeten. Wenn ihr denkt, ihr müsst auf die idealen Bedingungen warten, Ihr verpasst so viele wunderbare Möglichkeiten, die Freude am Dienst und den reinen Ausdruck eurer Seele selbst zu fühlen.
~ Erzengel Gabriel

Studie zeigt: Meditation erzeugt anhaltende Veränderungen im Hirn


fMRT-Scan eines acht Wochen lang in Meditation unterwiesenen Probanden zeigt eine reduzierte Aktivität in der rechten Amygdala-Hirnregion angesichts emotionaler Bilder auch außerhalb des meditativen Zustands. | Copyright: Gaëlle Desbordes, Martinos Center for Biomedical Imaging, Mass. General Hospital
Boston (USA) - Mit einer neuen Studie ist es US-Medizinern gelungen nachzuweisen, dass ein achtwöchiger Meditationskurs messbare und anhaltender Effekte auf Hirnfunktionen haben kann und dies selbst dann, wenn ein Teilnehmer gar nicht aktiv meditieren. Zudem konnten die Wissenschaftler unterschiedliche Veränderungen je nach angewandter Meditationsart feststellen.
 

Dienstag, 13. November 2012

Montag, 5. November 2012

Die Konflikte in der Welt sind der Ausdruck unserer inneren Konflikte

Alle Menschen erschaffen gemeinsam die Welt, die wir kennen.
Jeder Mensch erschafft sein Universum.

Jeder Mensch kann seine Energien transformieren, dies hat einen Effekt auf das Gesamte.
Ein Mensch erschafft auch, wenn er sich dessen nicht bewusst ist.
Die Frage ist also bewusst oder unbewusst.
Die Antwort auf unser Erschaffen bekommen wir immer, im Leben.
Das Leben zu beobachten, bedeutet sein Erschaffenes zu beobachten.
Die Art dieser Beobachtung beeinflusst das Erschaffen.
Aus einem neutralen Beobachten seines Lebens, kann man lernen und wachsen.
Das neutrale Beobachten des Lebens, ist das Beobachten der Realität.
neutral beobachten = ohne Motiv, ohne Vorurteil, ohne Urteil, ohne Erinnerungen zu gewissen Begriffen oder Bildern, ohne Dogmen, ohne Vorlieben, ohne einen Wunsch Sachen zu verändern... usw
Ich nenne es : das Leben aus Babyaugen beobachten. 

Diese Haltung erlaubt uns die Realität zu sehen, denn sie verzerrt sie nicht.
Wenn wir zb aber mit Motiv beobachten, verzerren wir die Realität, denn es gibt dann die Realität in unserem Kopf und die "wahre". Diese beiden beißen sich und es entsteht ein Konflikt.
Allein wenn man die Welt aus "Babyaugen" sieht, also neutral, vermeidet man innere Konflikte und somit auch äußere.

Es folgen daraus enorme Vorteile, die wahrscheinlich individuell sind, deswegen lasse ich diesen Punkt offen.
Die kollektiven Vorteile sind genau so enorm, im positiven Sinne.


Donnerstag, 1. November 2012

Buddha Boy

Er meditierte mehrere Monate ohne Essen und Trinken an diesem Baum, er bewegte sich kaum. 
2005 mit 15 Jahren.

Seine Message an seine Familie : Tötet keine Tiere mehr, isst sie nicht, nehmt auch keine Rauschgetränke zu euch und raucht nicht. Sie befolgten seinen Rat als er 2005 begann seine Mission anzutreten. Sie waren frei von ihren früheren Krankheiten und ihnen ging es viel besser als vorher.

Seine Mission besteht darin, durch Meditation die Welt wieder in Frieden und Harmonie zu bewegen.
Er appelliert an alle den spirituellen Weg zu gehen.
Im zweiten Video sind einige seiner Statements.


Hier einige Videos